EuroAgentur www.hoteljulis.cz

Historie

Am Wenzelsplatz, Konsk.-Nr. 782, stand in den 20er Jahren des vergangenen Jahrhunderts das ursprünglich gotische, im Barockstil umgebaute Haus Zum Auge Gottes. Genau dort ließ der Unternehmer Karel Juliš ein Hotel errichten.

Die Entwürfe für dieses funktionalistisches Gebäude lieferte der tschechische Architekt und Baumeister Pavel Janák, der dann auch persönlich die Bauarbeiten leitete. 

Das Hotel entstand in mehreren Phasen zwischen den Jahren 1920 und 1928. Nach der Fertigstellung befanden sich im Erdgeschoss ein großes Restaurant, eine Konditorei und ein Kaffeehaus, in den oberen Etagen waren die Hotelzimmer und im Souterrain ein Kino. 

Nach der Verstaatlichung wurde das Hotel in Tatran umbenannt, 1958 wurde es in das Verzeichnis der geschützten Denkmäler aufgenommen.

Copyright © 2007-2022 EuroAgentur Hotels&Travel a.s.